Die folgenden Ausführungen sind eine schriftliche Zusammenfassung der im Video dargestellten Inhalte.

Was heißt es, Zahlen schnell sehen zu können?

Können Anzahlen schnell gesehen werden, werden diese, je nach Größe der Menge, simultan oder quasi-simultan erfasst.
Bei kleineren Mengen mit bis zu fünf Elementen ist es ohne größere Probleme möglich, diese auf einen Blick zu erfassen – sie werden simultan erfasst (Benz, 2015, S. 8; Schipper, 2009, S. 71).

Haben die Mengen mehr als fünf Elemente, erfassen wir diese durch Strukturierungen oder Gruppierungen. Sie werden quasi-simultan erfasst (Benz, 2015, S. 8; Schipper, 2009, S. 72). Dies kann auch unbewusst geschehen.

Die Tatsache, dass Anzahlen bis fünf einfacher zu erkennen sind, können wir nutzen, um mit strukturiertem Material (5er-/10er-Struktur) größere Anzahlen darzustellen und diese leichter zu erkennen (Dimartino, 2015, S. 12). Dadurch müssen nicht alle Elemente einzeln abgezählt oder durch Antippen bestimmt werden.

Warum ist es wichtig, Zahlen schnell sehen zu können?

Anzahlen auf einen Blick zu erfassen, ist nicht nur viel schneller als das einzelne Zählen aller Elemente, es hilft auch geeignete Bilder und mentale Vorstellungen zu entwickeln (Pyroth, 2015, S. 36), denn es werden Zahlwort, Ziffernbild und Mengendarstellung verinnerlicht. Auf dieser Basis können auch Aufgaben in größeren Zahlenräumen ganz einfach gerechnet werden, da tragbare Vorstellungen vom Zahlenraum entwickelt worden sind. Dadurch führt es vom zählenden Rechnen weg und schafft Voraussetzungen zum flexiblen Rechnen in allen Zahlenräumen.

Welche Schwierigkeiten können auftreten?

Sollen Kinder lernen, Anzahlen schnell sehen zu können, beinhaltet das die Arbeit mit passendem Material (Ruwisch, 2015, S. 5). Dabei ist zu beachten, dass jedes Material an sich Lernstoff darstellt. Regeln müssen erlernt und der Umgang mit dem Material erforscht und geübt werden. Erst wenn verstanden wurde, welche Struktur dem Material zugrunde liegt, kann dieses auch zum schnellen Erkennen genutzt werden (Schipper, 2005, S. 20). Ansonsten kann es passieren, dass die Lernenden Anzahlen weiterhin zählend bestimmen (Schipper, 2005, S. 36 f.).
Außerdem ist zu beachten, dass bereits rechnerische Anteile enthalten sind, die je nach Lernstand des Kindes Schwierigkeiten fördern können.

Mit welchen anderen Themen hängt dieses Modul zusammen?

Weiterführende Informationen