Die auf dieser Seite dargestellten Übungen ergänzen die Inhalte des Videos und sind für den direkten Einsatz nutzbar.

Voraussetzungen:

Zur verständigen Ausführung der Übungen sollten die Kinder ...

Weitere Zusammenhänge zu anderen Modulen können Sie dem Arithmetik-Plan-Primarstufe entnehmen.

Diagnose

Im Folgenden werden verschiedene Aufgaben vorgestellt, die dazu geeignet sind, das Thema Zahlen vergleichen und ordnen zu behandeln. Mit der Standortbestimmung können Sie vor Durchführung der Übungen erheben, wie sicher die Kinder bereits sind bzw. nach Durchführung der Übungen überprüfen, inwiefern die Kinder nun über die entsprechenden Kompetenzen zum Thema Zahlen vergleichen und ordnen verfügen.


Nachbarzahlen finden

Fokus:

Nachbarzahlen, Nachbarzehner und Nachbarhunderter bestimmen (Orientierung im Zahlraum).

Darum geht es:

Bei dieser Übung soll das Kind zu notierten Zahlen die direkten Nachbarzahlen (Vorgänger & Nachfolger) sowie die Nachbarzehner (Vorgängerzehner und Nachfolgerzehner) und Nachbarhunderter (Vorgängerhunderter und Nachfolgerhunderter) bestimmen und notieren. Wichtig ist, dass das Kind die Nachbarzahlen in der jeweils passenden Spalte notiert und immer wieder erläutert, warum es genau diese Zahlen bestimmt hat. 

Nachbarzahlen finden


Zahlen am Zahlenstrahl

Fokus:

Zahlen im Zahlraum bis 1.000 am Zahlenstrahl unter Nutzung seiner Strukturen verorten, sowie Zahlen, die an vorgegebenen Positionen liegen, bestimmen (Orientierung im Zahlraum).

Zahlen am Zahlenstrahl verorten - genau & ungefähr

Darum geht es:

In dieser Übung wird das Kind dazu aufgefordert Zahlen an einem vorskalierten Zahlenstrahl, an dem sowohl die Start- als auch die Endzahl bereits eingetragen sind, zu verorten. Wählen Sie dafür Zahlen, die genau zu verorten sind (Zahlen, für die es einen Einheitsstrich gibt) ebenso wie Zahlen, die nur ungefähr zu verorten sind (Zahlen, für die es keinen Einheitsstrich gibt). Das Kind soll dabei immer begründen, warum es die Zahlen genau dort verortet, indem es Bezug zu den vorab eingetragenen Orientierungszahlen, den Einheitsstrichen sowie zu den von ihm bereits verorteten Zahlen nimmt und diese zueinander in Beziehung setzt.

Lücken am Zahlenstrahl füllen

Darum geht es:

Bei dieser Übung soll das Kind Zahlen an vorgegebenen Positionen am Zahlenstrahl bestimmen. Dafür sind in den Materialvorlagen verschiedene Zahlenstrahlen mit jeweils unterschiedlichen Orientierungszahlen und leeren Feldern vorgegeben. Um in diese die gesuchten Zahlen eintragen zu können, muss das Kind die Zahlen immer wieder in Beziehung zu den Orientierungszahlen setzen.

Zahlen am Zahlenstrahl


Zahlenfolgen erkunden

Fokus:

Muster in Zahlenfolgen entdecken und fortsetzen (Zählen in Schritten/ gleiche Abstände von Zahlen erkunden).

Zahlen in Beziehung setzen - Muster in Zahlenfolgen entdecken

Darum geht es:

Ziel dieser Übung ist es, Muster in Zahlenfolgen zu entdecken und fortzusetzen bzw. Lücken zu füllen. Dabei sollen die Zahlen der Zahlenfolge in Beziehung zueinander gesetzt werden. Dafür soll das Kind die Zahlenfolge zunächst erkunden und seine Entdeckungen beschreiben bzw. mit Forschermitteln kenntlich machen, bevor es die fehlenden Zahlen bestimmt.

Zahlen in Beziehung setzen – Fehler in Zahlenfolgen entdecken

Darum geht es:

Bei dieser Übung soll das Kind Zahlen finden, die nicht dem Muster entsprechen, sowie begründen, warum diese nicht dem Muster entsprechen. Dafür muss es ebenfalls die Zahlen der Zahlenfolge in Beziehung zueinander setzen. Anschließend soll das Kind die Zahlenfolge korrigieren, indem es die Zahl einträgt, die in das Muster passt.

Zahlenfolgen erkunden


Zahlen vergleichen - größer, Kleiner, gleich

Fokus:

Zahlen, die als Ziffernschreibweise und als Zerlegung in ihre Stellenwerte notiert sind vergleichen und deren Relation mit dem passenden Relationszeichen kennzeichnen (Orientierung im Zahlraum).

Zahlen vergleichen - Was gehört zusammen?

Darum geht es:

Ziel dieser Übung ist, dass das Kind Zahlen einander zuordnet, die in ihrer Ziffernschreibweise und als Zerlegung in ihre Stellenwerte notiert sind. Dafür soll es die zueinander gehörigen Zettelstreifen zusammenlegen. Voraussetzung für die Übung ist, dass das Kind Zahlen in Stellenwerte zerlegen kann. 

Größer, kleiner, gleich

Darum geht es:

Ziel der Übung ist es, dass das Kind Zahlen aus dem Zahlraum bis 1.000 vergleicht und die Relation mit dem entsprechenden Relationszeichen (>,<,=) kennzeichnet. Dabei soll das Kind immer wieder mit Bezug zu den Stellenwerten erläutern, warum die Zahl größer bzw. kleiner ist oder warum die Zahlen gleich groß sind.

Größer, kleiner, gleichWürfelmaterial zum Ausschneiden


Zahlenrätsel

Fokus:

Zahlen unter Ausnutzung des bereits ausgebildeten Verständnisses von Stellenwerten vergleichen und in Beziehung zu einander setzen (Ausbau eines tragfähigen Zahlverständnisses).

Darum geht es:

In dieser Übung soll das Kind Zahlenrätsel lösen. Dafür wird es dazu aufgefordert Zahlen nach bestimmten Kriterien (z.B. die kleinste/größte Zahl) mit drei Ziffernkarten zu legen. Dabei soll es jeweils mit Bezug zu den Stellenwerten begründen, warum die von ihm gelegte Zahl die Vorgabe erfüllt. 

Illustration eines Kindes und einer Lehrkraft. Vor dem Kind liegen die Ziffernkarten „2, 4, 8“. Lehrkraft: „Welche Zahl kannst du mit den 3 Karten legen?“.

Zahlenrätsel


Weitere Anregungen